[toggle title=”Habitate / 2019″ open=”false” last=”false”]

    

   

Drei Einzelausstellungen über die Arktis

Zum DEW21 Kunstpreis 2018 erscheint diese Publikation als handgebundenes Leporello. Sie umfasst die drei Einzelausstellungen Full Fathom Five im Dortmunder U, Keoitt bei Bernhard Knaus Fine Art und Memory Leaking im Kunstverein Recklinghausen.

 

Three solos about the High Arctic

Thanks to the DEW21 Art Award, a new catalogue has been published, showing the brand new pieces of these three solo shows. The introduction to Lena von Goedeke’s works was written by Julia Sonnenfeld-Wurthmann.

 

56 Seiten, gebunden / 56 pages, bound
Hrsg. / Editor: Lena von Goedeke & DEW21
Text / Texts: Julia Sonnenfeld-Wurthmann
Grußwort / Greetings: Xenia von Poser, DEW21
Erschienen / Published: November 2019
Auflage 400
Gestaltung / Design: Visuelle Konzepte & Lena von Goedeke
35 €

 

[button_icon url=”https://www.m-bochum.de/publication.php” icon=”fa-long-arrow-right”] Bestellung [/button_icon] [button_icon url=”https://www.m-bochum.de/publication_en.php” icon=”fa-long-arrow-right”] Order [/button_icon][/toggle]

[toggle title=”faces / 2018″ open=”false” last=”false”]

    


faces – Lena von Goedeke

 

Die Künstlerin Lena von Goedeke (*1983) setzt sich vielfach mit Oberflächenstrukturen auseinander. Sie nutzt unterschiedlichste Materialien wie Zementsand, Marmor oder Möbeldecken, setzt 3D-Programme ein, befragt ihre eigenen Arbeits- und Produktionsbedingungen und hat im Cut Out eine ganze eigene Sprache entwickelt. Dabei stehen Kunst und Wissenschaft in einem ständigen Austausch. Ihre Arbeiten sind hochästhetisch und konzeptuell komplex, jedoch zeigen sie eine Gemeinsamkeit auf: Das Sichtbarmachen von Daten mit Hilfe von Oberflächen. Genau diese Komplexität greift die neue Publikation sowohl in der Gestaltung als auch in den Textbeiträgen auf.

 

The artist Lena von Goedeke (*1983) frequently examines surface structures. She utilizes diverse materials such as cement sand, marble, or furniture covers, makes use of 3D programs, interrogates her own work and production conditions, and has developed a language of her own in cut out. There is consequently an ongoing exchange between art and science. Her works are highly aesthetic and conceptually complex, but have one thing in common: making data visible with the aid of surfaces. The new publication takes up precisely this complexity in both its design and text contributions.

 

Juni / June 2018
ISBN 978-3-7356-0500-9
16,50 × 22,00 cm
168 Seiten / 168 pages
52 farbige und 18 s/w Abbildungen / 52 colored and 18 b/w illustrations
Softcover, gebunden / softcover, bound
Sprachen / Languages: Deutsch, English
Herausgeber / Editor: Kunstverein Bochum / Isabelle Meiffert
Texte / Texts: Reinhard Buskies, Dr. Christiane Schürkmann
Gestaltung / Design: Detlev Pusch, Berlin
32 €

 

[button_icon url=”https://www.kerberverlag.com/de/1624/Lena-von-Goedeke” icon=”fa-long-arrow-right”] Bestellung [/button_icon] [button_icon url=”https://www.kerberverlag.com/en/1624/Lena-von-Goedeke” icon=”fa-long-arrow-right”] Order [/button_icon][/toggle]